Über viele Bahnstrecken sind inzwischen Bücher und Bildbände, Streckenvideos oder doch zumindest längere Beiträge in Fachzeitschriften erschienen. Ein weißer Fleck bildet allerdings der nordbadische Raum, speziell der nörfliche Teil des Landkreises Karlsruhe. Ein einstmals dichtes Streckennetz zwischen Rhein und Kraichgau ist inzwischen fast in Vergessenheit geraten. Dies gilt nicht nur für Nebenstrecken, sondern auch für frühere Hauptstrecken.
Ein Beispiel dafür ist die Kursbuchstrecke 704 von Bruchsal über den Rhein nach Germersheim. Früher gehörte diese Bahn zu einer überregional bedeutenden Relation und war Teilabschnitt der Verbindung Saarbrücken-Landau-Germersheim-Bruchsal-Stuttgart-München. Heute hat die Bahn nur eine regionale Bedeutung.
Die Erinnerung an die Geschichte der badisch-pfälzischen Strecke und ihrer Anschlussverbindungen wachzuhalten, ist Anliegen dieser Homepage. Diese Seiten sind aber nur ein erster Schritt , ein weiterer war eine Ausstellung in Philippsburg im Jahr 2005 und im Jahr 2010 in Rheinsheim, das Ziel ist schließlich eine Veröffentlichung...
... Informationen, Tipps, historisches Material und anderes sind daher natürlich gerne gesehen.
 

Letzte Änderungen:

22.02.2015 S-Bahnausbau und Titelseite überarbeitet

11.01.2015 Startseite, Aktuell und Teile des Layouts überarbeitet
08.01.2012 Startseite überarbeitet
14.08.2011
17.07.2011
29.05.2011
Weitere Überarbeitung der Seite
Akuelles ergänzt (2011)

03.05.2011
Beginn der Überarbeitung der Seite
17.08.2010
Startseite überarbeitet und z. T. andere Rubriken.
Da ich beruflich absolut nichts von einer Krise zu spüren bekommen habe, habe ich leider nicht die Zeit die Homepage so zu pflegen wie ich dies gerne machen würde.

10.01.2010
Startseite überarbeitet. Begonnen Aktuell zu erweitern.

15.07.2009
Startseite überarbeitet, der endgültige Fahrplan zu den Schienenbusfahrten sowie die zugehörigen Tarifinformationen sind eingefügt

04/5.07.2009
Startseite überarbeitet
Sonderfahrten mit Schienenbus und zugehöriger Fahrplan eingestellt.
Ergänzung Link zur Strecke Neustadt-Karlsruhe

10.01.2009
Aktuell überarbeitet.
Alle Seiten zu den Gleisbauarbeiten zwischen Graben-Neudorf und Philippsburg erreichbar.

06.01.2009
Startseite, Aktuell und Umland  überarbeitet
Ansonsten allg. Überarbeitung.
Gleisbauarbeiten zwischen Graben-Neudorf und Philippsburg folgen noch!

02.11.2008
Startseite überarbeitet

07.09.2088
Startseite überarbeitet

13.02.2008
Aktuell 2007 ergänzt. Anschlußstrecken

10.09.2007
Aktuell um Umleiter Pfingsten 2007 ergänzt.

03.09.2007
Titelseite überarbeitet, Aktuell z. T. ergänzt.

22.04.2007
Allg. Überarbeitung
(Neue Programmversion zerstörte weite Teile der Seite)
Neue Bilder in Seiten: Bruchsal, Karlsdorf und Graben-Neudorf.
Bereich Aktuell ergänzt.

 

Daten der Strecke 704 (665.33) im Überblick:
Eröffnung:Bruchsal-Rheinsheim: 23.11.1874
Eröffnung: Germersheim-Rheinsheim 15.5. 1877
Streckennummern: 704/3450 und 4132
Größte Neigung: 1:83
Kleinster Bogenhalbmesser: 300m
Streckenlänge: 25,62 km

 

Diese Homepage befindet sich im Umbau und wurde ursprünglich für eine Auflösung von 800 x 600 Punkten (oder größer) optimiert. Geplant ist eine Anpassung auf eine Bildschirmbreite von 1280 Punkten.
Da sich auf diesen Seiten viele Bilder befinden, ist ein schneller Internetzugang von Vorteil.
 

Das gibt es Neues an den Strecken
Bruchsal-Germersheim-Landau und Germersheim-Speyer:

- Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 ist der Fernverkehr von Karlsruhe über Germersheim und Speyer nach
   Frankfurt (Main) wieder Geschichte. Das IC-Paar 2284/2285 (Karlsruhe-Frankfurt (Main) befuhr die Strecke Graben-Neudorf -
   Germersheim zwischen dem 12.12.2011 und dem 13.12.2013. Somit kam seit Jahrzenten wieder regelmäßig ein Fernzug auf
   die KBS (704) 665.33.    
   Seit dem Fahrplanwechsel am 15.12.2013 (erster Zug 16.12.2013) fuhr der Zug, mit deutlich längerer Fahrzeit, über Wörth nach
   Germersheim. Die Fahrzeiten sind zwischen Karlsruhe und Germersheim und in der Gegenrichtung waren so lange, daß selbst die
   Fahrplanauskunft der DB die Nahverkehrsverbindungen  auf diesem Streckenabschnitt bevorzugte.
   Damit der IC und andere Elektrofahrzeuge außer den Stadtbahnwagen der AVG die Strecke nach Wörth befahren können, waren
   im Jahr 2013 noch Arbeiten an der Stromversorgung an der Strecke nach Wörth erforderlich gewesen.

- In der Zeit vom 12.01.2015 bis zu 30.04.2015 wurde der einzigste unbeschrankte Bahnübergang an der Strecke umgebaut und 
   mit Halbschranken versehen. Es handelt sich um den Bahnübergang am Mayerhof zwischen Philippsburg und Rheinsheim.
   Ziel der ca. 326.000 Euro Aktion dürfte eine Erhöhung der Streckengeschwindigkeit sein.

- Seit dem 14.12.2014 gibt es auch an den Wochenenden einen 2-Stunden-Takt der RE-Linie 4 von Mainz nach Karlsruhe und zurück.
   Weiters kann der Seite
www.der-takt.de/  bzw. des SÜWEX entnommen werden. Im Laufe des Frühjahres sollen neue Fahrzeuge
   zum Einsatz kommen.

- An Ostern 2014 ist der Waggon mit dem Bistro am Endpunkt der Draisinenstrecke in Lingenfeld abgebrannt.
   Zur Saison 2015 wird der Endpunkt der Strecke ca. 800m zurück nach Westheim verlegt. Gründe dürften u. a. die starke
   Unterstützung des Projektes durch die Gemeinde Lingenfeld sein (Anm. d. Verf.).
   Betreiber der Draisinenstrecke sind seit 2013 die Eheleute Bauer.

- Die Bahnhofsgebäude von Philippsburg und Huttenheim wurden im Jahr 2014 an Privatpersonen verkauft.

- Seit dem 11.12.2011 ist der reguläre S-Bahn Betrieb auf der Strecke zwischen Bruchsal und Germersheim aufgenommen worden.
   Seit diesem Tag wird die Strecke im Nahverkehr fast ausschließlich von E-Triebwagen der BR 425 befahren. Es gibt nur noch
   wenige als RB verkehrende Züge welche von Dieseltriebwagen der BR 628 gefahren werden.
   Die Baureihe 612 der RE-Linie Mainz-Karlsruhe ist komplett durch E-Triebwagen ersetzt worden. Bedauerlich ist, daß meist
   Einzeltriebwagen unterwegs sind.
   Mit der Inbetriebnahme der S-Bahn wurden auch die neuen Haltepunkte Germersheim Mitte/Rhein, Bruchsal Am Mantel und
   Bruchsal Sportzentrum in Betrieb genommen. Die Bahnsteige der Stationen Graben-Neudorf und Karlsdorf sind angepasst worden.
   Zudem wurde teilweise der Takt verdichtet. Ein Fahrplan ist z. B. bei der DB als PDF erhältlich.

- Seit Dezember 2014 ist an Sonn- und Feiertagen morgens ein Zug Germersheim ab 4.30 Uhr, Bruchsal an 5.00 Uhr und ein
   Gegenzug Bruchsal ab 5.06 Uhr, Germersheim an 5.40 Uhr unterwegs.  Dürfte für Nachtaktive und A5ler ganz brauchbar sein.

- Die Kursbuchnummer hat sich geändert: seit dem 11.12.2011 lautet die Kursbuchnummer 665.33 statt 704.
  Der Name der Homepage bleibt aber.

Bitte Beachten: die Seite befindet sich im Umbau und es fehlen noch Bilder von (2010) 2012 - 2014
 


Homepage zur Eisenbahnstrecke Bruchsal - Germersheim

Bilder von 2014